Werbung

 

Kludi Armatur youorder.gif

 

 

 

Abfallsammler von Hailo


veinha.de® • Handelsvertretung, Großhandel und Agentur zwischen Handel und Industrie

Gemeinsam neue und andere Wege gehen.
Zusammengeführt hat uns eine Idee, dass eine Handelsvertretung und ein Großhandel in der heutigen Zeit weit mehr leisten muss als nur den klassischen Vertrieb. Denn wir haben den Anspruch, Industrie und Handel zusammen zu führen, mit all seinen Bedürfnissen und Wünschen. Durch unsere Qualifikation in unterschiedlichen Gebieten arbeiten wir Hand in Hand in einem kompetenten Team, denn nur gemeinschaftlich können wir ein perfektes Ergebnis erzielen. Bei uns sind Sie in den besten Händen - denn veinha ist tätig als Handelsvertretung, Großhandel und als Marketingagentur mit über 20 Jahren Branchenerfahrung für Küchen, Küchentechnik, Wellness, Bad & Möbel. Heute gehören wir zu den führenden Agenturen in Deutschland.

Ihr Sven Weyh

Sven Weyh – Geschäftsführer von youorder® und rKüchentechnik®

Branchennews

Nordstil: Morgen ist Messestart!

Zeigt sämtliche Must-Haves für die zweite Jahreshälfte: Morgen öffnet die regionale Ordermesse Nordstil auf dem Hamburger Messegelände ihre Tore. Bis zum 24. Juli können Besucher in zehn Hallen die Neuheiten und aktuellen Trends von rund 800 Ausstellern besichtigen. Thematisch dreht sich alles ums Wohnen, Dekorieren und Schenken. 172 Anbieter kommen aus dem Ausland, vor allem aus Dänemark, Schweden und den Niederlanden.

Weiterlesen...


Zahl der Woche: Deutsche Möbelindustrie mit Umsatzplus

Die deutschen Möbelhersteller konnten ihren Umsatz von Januar bis Mai 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozent auf rund 7,5 Mrd. Euro steigern. Im Ausland ist „made in Germany“ gefragt.  Denn während der Inlandsumsatz „nur“ um 1,6 Prozent zunahm, konnte der Auslandsumsatz noch deutlicher um 3,9 Prozent zulegen.

Weiterlesen...


manager magazin: Alno wird zum Krimi

Dass die Alno-Story längst nicht zu Ende geschrieben ist, bestätigt das heute erschienene „manager magazin“. Darin wird berichtet, dass sich die Gläubiger des insolventen Konzerns keinesfalls widerspruchslos in die laufende Planinsolvenz fügen. Allen voran Whirlpool, ehemals Hauptaktionär und durch permanente Finanzspritzen auch Großgläubiger. Laut Recherchen von Redakteur Martin Mehringer fordere der US-Gerätekonzern nun einen Neuanfang ohne Beteiligung der Unternehmerfamilie Hastor, die hinter dem neuen Alno-Großaktionär Tahoe (Prevent-Gruppe) steht.

Weiterlesen...

Ältere Einträge anzeigen »